Über uns

Chemnitz, Herbst 2013.

In einer Werkstatt mit „industriellem Charme“ formen eine Handvoll wild entschlossener Kletterer aus einer Säge, einem provisorischer Montagetisch und jeder Menge Enthusiasmus die Marke Blocz.

Das Ziel ist klar: Kletterwandvolumen aus Holz zu fertigen. Aber mit dem Anspruch, nicht nur über den Preis, sondern über die Qualität und die kleinen, aber feinen Detaillösungen zu konkurrieren. Und der Erfolg seitdem bestärkt uns in unserer Überzeugung: Unsere Kunden legen Wert auf überzeugende Qualität zu einem fairen Preis.

Nicht nur die Zahl unserer lokalen Angestellten hat sich seitdem vervierfacht – auch unser Angebot und dessen Verbreitung sind gewachsen.

Von ein paar wenigen Volumentypen hat sich unser Katalog mittlerweile auf knapp 60 Formen gesteigert; wir bieten fast alle Volumen in 3 verschiedenen Anschrauboptionen an und die Langlebigkeit ist über alle Zweifel erhaben. Daneben bieten wir inzwischen eine ganze Palette an Möglichkeiten, eure Kletterwandvolumen nach euren individuellen Wünschen zu formen.

 

Und damit nicht genug.

Kennt ihr zum Beispiel schon unsere Linie mit Klettergriffen, welche Robert Leistner für uns entwirft? Hier werden in den nächsten Monaten noch viele Formen mehr hinzukommen und das alles wird natürlich in unserem Blocz-PU, einer Chemnitzer Eigenentwicklung, bei uns gefertigt.

Inzwischen bleibt auch unser Angebot nicht mehr nur den Kletterern der Region oder Deutschlands vorbehalten. Wo immer in Europa und der Welt in Hallen geklettert und gebouldert wird, tun wir und unsere Vertreter unser Bestes, den Sport und das Erlebnis mit unserer Erfahrung zu bereichern.

Und so wird uns auch weiterhin unsere tiefe Verbundenheit mit dem Klettern und der Szene auf unserem Weg vorantreiben, euch bei Blocz mit all dem zu versorgen, was das Erlebnis in der Boulder- oder Kletterhalle so einmalig macht.

Euer Blocz-Team